PR fürs Rebhuhn

Kreisjägerschaft Pinneberg sensibilisierte NDR für Niederwild-Problematik

Rund vier Stunden lief Hans Wörmcke, Vorsitzender der KJS Pinneberg, immer wieder an Ackern auf und ab und wiederholte die frohe Botschaft zig-fach: In Teilen des Kreises Pinneberg ist es den Jägern gemeinsam mit Landwirten gelungen, den Abwärtstrend bei der Rebhuhn-Population umzukehren, und zwar durch die Anlage von Blühstreifen, die konsequente Bejagung von Prädatoren sowie durchs Pflanzen von Rüben und Kartoffeln, unter deren Pflanzen die Rebhühner Deckung finden. Aus den vier Stunden wurden im NDR-Schleswig-Holstein-Magazin drei Minuten fundierte Information per Film, den Leena Hamann, Doreen Kirsten und Anna-Lena Storm produzierten. Der Streifen ist noch bis zum 13. Januar in der Medieathek verfügbar.

Zur Medieathek

NDR-Team im Gespräch mit Hans Wörmcke

-

Kreisjägerschaft Pinneberg:
Die Kreisjägerschaft Pinneberg ist ein eingetragener Verein und Mitglied im Landesjagdverband Schleswig-Holstein.
Jäger, Jagdberechtigte und Naturliebhaber setzen sich in acht Hegeringen für das Gleichgewicht und die Vielfalt in der Natur sowie den Natur- und Artenschutz ein.

Zurück